AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen Rey.M Gallery (AGB)

Präambel

Auch wir kommen um das so genannte „Kleingedruckte“ leider nicht herum. Schließlich handeln wir mit anspruchsvollen und empfindlichen Kunstwerken.

Daher weisen wir vorab auf folgendes hin: Fotografien sind stets von Umwelteinflüssen abhängig, ihre Anmutung und Farbigkeit können sich verändern und ausbleichen. Damit Sie dauerhaft Freude an unseren Kunstwerken und Waren haben, sollten Sie Fotografien, Kaschierungen und Rahmen weder ganz noch in Teilen direkter Sonneneinstrahlung aussetzen, nicht unmittelbar über Heizungen hängen und nicht einer das Niveau normaler Wohnräume übersteigenden Luftfeuchtigkeit aussetzen. Fotografien, Kaschierungen und Rahmen sind demnach für den Außenraum, Kellerräume, Bäder und Küchen nicht geeignet. Kaschierungen mit UV-Schutzfolie oder Acrylglas und Holzrahmen sind sehr kratz- und fleckempfindlich und sollten daher nur mit Handschuhen oder einem vergleichbaren Schutz angefasst werden.

Vertragspartner und Verwender dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) ist die Rey.M Gallery,
Brunnenallee 3a, 14478 Potsdam

Telefon: +49 1523 8545185

Unsere Geschäftsbedingungen haben das Ziel, die Geschäftsbeziehung zwischen Ihnen und uns verbindlich und fair zu regeln. Grundlage einer Bestellung und eines Vertrages sind daher immer die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Rey.M Gallery, deren Kenntnisnahme und Einbeziehung Sie mit einer Bestellung bei uns anerkennen und bestätigen. Sie können die Geschäftsbedingungen an dieser Stelle einsehen.

§ 1 Geltungsbereich

Für die Geschäftsbeziehung zwischen der Rey.M Gallery und dem Käufer gelten ausschließlich die nachfolgenden AGB in ihrer zum Zeitpunkt der Bestellung gültigen Fassung. Abweichende Bedingungen des Käufers erkennt die Rey.M Gallery nicht an, es sei denn, die Rey.M Gallery hätte ausdrücklich schriftlich ihrer Geltung zugestimmt. Käufer im Sinne der hier vorliegenden AGB sind natürliche oder juristische Personen.

§ 2 Vertragsschluss

Die Darstellung der Kunstwerke und Waren auf der Website stellt kein rechtlich bindendes Angebot, sondern einen unverbindlichen Online-Katalog dar. Sie bestellen unsere Kunstwerke und Waren per E-Mail. Unmittelbar nach dem Absenden der Bestellung erhalten Sie per E-Mail ein Angebot, in dem die Details Ihrer Bestellung mit ggf. Bestelloptionen aufgeführt sind. Mit Ihrer schriftlichen Annahme des Angebotes (z.B. per E-Mail) ist es zum Vertragsabschluss gekommen.

Der Text Ihrer Bestellung wird von uns unter Beachtung des gesetzlichen Datenschutzes gespeichert und kann Ihnen nach Abschluss Ihrer Bestellung auf Anfrage übermittelt werden. Die Rey.M Gallery empfiehlt Ihnen, zu Ihrer Sicherheit die Bestelldaten und die zum Zeitpunkt der Bestellung geltenden AGB‘s auszudrucken. Als Vertragssprache steht Ihnen Deutsch zur Verfügung. 

Bitte beachten Sie, dass wir alle Kunstwerke und Waren nur in haushaltsüblichen Mengen verkaufen.

§ 3 Widerruf

Wir weisen darauf hin, dass für Kunstwerke mit einer von Ihnen gewählten Präsentation und Erscheinungsbild sowie für reine Fotografie-Abzüge kein Widerrufsrecht besteht, da die erstellten Kunstwerke nach Ihren Angaben individuell angefertigt werden. Für individuelle Kunstwerke und Waren ist ein Recht zum Widerruf nach § 312 g Abs. 2 Nr. 1 BGB ausgeschlossen.

Bei allen anderen Bestellungen von vorgefertigten Kunstwerken und Waren (in der von der Rey.M Gallery vorgegebenen Präsentation) haben Sie das folgende Widerrufsrecht:

Gesetzliches Widerrufsrecht
Widerrufsbelehrung
Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, binnen 14 Tagen nach Erhalt des zum Lieferumfang gehörenden letzten Päckchens der Ware ohne Angabe von Gründen einen Vertrag zu widerrufen.

Die Widerrufsfrist beginnt ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die Waren in Besitz genommen haben bzw. hat.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns, der [ReyM. Gallery, Brunnenallee 3a, 14478 Potsdam; Telefon: +49 1523 8545185] mittels einer eindeutigen schriftlichen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs

Wenn Sie einen Vertrag widerrufen, erstatten wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, binnen 30 Tagen ab dem Tag, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrages bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart. Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Kunstwerke und Waren wieder zurückerhalten oder Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Kunstwerke und Waren zurückgesandt haben. Wir können die Rückzahlung auch verweigern, wenn die Kunstwerke und Waren beschädigt sind und Sie nicht eindeutig belegen können, das Kunstwerk und die Ware schadensfrei aufgegeben zu haben. Auf die weiteren Bedingungen des § 5 weisen wir hin.

Sie haben die Kunstwerke und Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen 30 Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrags unterrichten in der Originalverpackung zurückzusenden. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Kunstwerke und Waren vor Ablauf dieser Frist absenden.

Sie tragen die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Kunstwerke und Waren bei Bestellungen. Die Kunstwerke und Waren können in der Regel nicht auf den normalen Postweg zurückgeschickt werden. Bitte wenden Sie sich an den Kundenservice zwecks weiterer Informationen: Kontakt.

Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Kunstwerke oder Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen unsachgemäßenUmgang zurückzuführen ist.

§ 4 Lieferung

Sofern nicht anders vereinbart, erfolgt die Lieferung ab Lager an Ihre Adresse bzw. an die von Ihnen angegebene Lieferadresse. Die Lieferzeit richtet sich nach den Lieferdienst, der spätestens nach 4 Werktage ab Vertragsabschluss beauftragt wird. Wir geben die Kunstwerke und Waren beim Lieferdienst so auf, dass die Höhe des Kaufpreises versichert ist. Im Falle einer Rücksendung haben Sie der Kunstwerke und Waren in gleicher Weise versichert aufzugeben.

Der Käufer kann von der ReyM. Gallery neben den Kunstwerken auch Rahmen und Befestigungsmittel erwerben. Die Kosten für Rahmen richten sich nach den beauftragten Herstellern. Und werden und werden inklusive Versandkosten dem Käufer in Rechnung gestellt.

Der Käufer erhält die bestellten Kunstwerke und Waren als Einzelteile. Das Zusammenfügen der Einzelteile, sowie die Befestigung ist Sache des Käufers.
Die Lieferung erfolgt bei der Miete eines Bildes nach Vertragsabschluss.

§ 5 Editions-Zertifikat mit Signatur

Aus organisatorischen Gründen kann die Rey.M Gallery das Editions-Zertifikat mit Signatur des Künstlers und den Editionsdetails getrennt an den Besteller – auch zeitversetzt – versenden. Sollten Sie von Ihrem Widerrufsrecht Gebrauch machen, haben Sie das unbenutzte und originaleEditions-Zertifikat unverzüglich ebenfalls zurückzusenden. Ohne den Eingang des Editions-Zertifikats kann keine Rückerstattung des Kaufpreises erfolgen. Wir empfehlen Ihnen daher, das Editions-Zertifikat mit Empfangsnachweis an uns zurückzusenden. Mit Verwendung des Editions-Zertifikats auf dem Kunstwerk, dem Rahmen, der Kaschierung oder an anderer Stelle erlischt das Widerrufsrecht.

§ 6 Preise, Fälligkeit und Zahlung, Verzug

Die im Onlineshop angegebenen Preise sind Endpreise einschließlich Umsatzsteuer. Die Versandkosten sind im Preis der Bestellung nicht enthalten und werden diesem jeweils hinzugerechnet. 

Der vereinbarte Kaufpreis für die Kunstwerke und Waren sind der ReyM. Gallery unter der Kontoverbindung: Kontoinhaber: Antje Meyer IBAN:DE03 1001 1001 2624 3372 82  BIC: NTSBDEB1XXX zu überweisen. Nach Eingang des vereinbarten Kaufpreises beginnen die entsprechenden Fristen für die Lieferung. 

§ 7 Versandkosten

Informationen über die aktuellen Versandkosten finden können unserer Website entnommen werden.

Bei gemischten Bestellungen wird nur einmal die Pauschale für das größte Bild abgerechnet. Zusätzliche Kosten aufgrund der Gewichtsbestimmungen des Lieferdienstes können anfallen und werden mit abgerechnet. Bei Lieferungen außerhalb Deutschlands informieren wir Sie über die anfallenden Versandkosten.

§ 8 Aufrechnung, Zurückbehaltung

Ein Recht zur Aufrechnung steht Ihnen nur zu, wenn Ihre Gegenansprüche rechtskräftig festgestellt oder von der Rey.M gallery anerkannt sind. Zur Aufrechnung sind Sie auch berechtigt, wenn Sie Mängelrügen oder Gegenansprüche aus demselben Kaufvertrag geltend machen. Außerdem sind Sie zur Ausübung eines Zurückbehaltungsrechts nur insoweit befugt, als Ihr Gegenanspruch auf dem gleichen Vertragsverhältnis beruht.

§ 9 Eigentumsvorbehalt

Die Kunstwerke und Waren bleiben bis zur vollständigen und endgültigen Bezahlung im Eigentum von Rey.M gallery. Kunstwerke und Waren,über deren Benutzung ein Mietvertrag abgeschlossen wurde, verbleiben dauerhaft im Eigentum der Rey.M gallery. 

§ 10 Haftung

Die Rey.M gallery haftet im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen jeweils unbeschränkt für Schäden

(a) aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, die auf einer vorsätzlichen oder fahrlässigen Pflichtverletzung bzw. sonst auf vorsätzlichem oder fahrlässigem Verhalten der Rey.M gallery oder eines seiner gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen beruhen;

(b) die auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung bzw. sonst auf vorsätzlichem oder grob fahrlässigem Verhalten des Anbieters oder eines seiner gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen beruhen.

Die Rey.M gallery haftet unter Begrenzung auf Ersatz des vertragstypischen vorhersehbaren Schadens für solche Schäden, die auf einer leicht fahrlässigen Verletzung von wesentlichen Pflichten durch die Rey.M gallery oder einen seiner gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen beruhen. Wesentliche Pflichten sind Pflichten, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrags überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Besteller vertrauen darf.

Die vorstehenden Bestimmungen gelten sinngemäß auch für die Haftung der Rey.M gallery im Hinblick auf den Ersatz vergeblicher Aufwendungen.

Die Haftung nach dem Produkthaftungsgesetz bleibt unberührt.

§ 11 Gewährleistung

Es gelten die gesetzlichen Gewährleistungsrechte, sofern nicht ausdrücklich etwas anderes vereinbart worden ist.

Sind Sie als Besteller ein Unternehmer nach § 14 BGB, setzen Ihre Mängelansprüche voraus, dass Sie Ihren gesetzlichen Untersuchungs- und Rügepflichten (§§ 377, 381 HGB) nachgekommen sind. Zeigt sich bei der Untersuchung oder später ein Mangel, so ist uns hiervon unverzüglich schriftlich Anzeige zu machen. Als unverzüglich gilt die Anzeige, wenn sie innerhalb von zwei Wochen erfolgt, wobei zur Fristwahrung die rechtzeitige Absendung der Anzeige genügt. Unabhängig von dieser Untersuchungs- und Rügepflicht haben Sie offensichtliche Mängel (einschließlich Falsch- und Minderlieferung) innerhalb von zwei Wochen ab Lieferung schriftlich anzuzeigen, wobei auch hier zur Fristwahrung die rechtzeitige Absendung der Anzeige genügt. Versäumen Sie die ordnungsgemäße Untersuchung und/oder Mängelanzeige, ist unsere Haftung für den nicht angezeigten Mangel ausgeschlossen.

§ 12 Keine Einräumung von Rechten

Mit dem Kauf eines fotografischen Abzugs erwerben Sie nur das dingliche Eigentum an dem Abzug. Es werden keinerlei sonstige Nutzungsrechte eingeräumt. Jegliche Reproduktion (Vervielfältigung), Verbreitung, Vermietung, öffentliche Zugänglichmachung oder sonstige analoge oder digitale Verwertung sind nicht gestattet, soweit dies nicht gesetzlich zugelassen ist. Sie können den Abzug jedoch weiterverkaufen.

§ 13 Erhebung, Verarbeitung und Nutzung von persönlichen Daten

Alle Regelungen zum Schutz Ihrer Daten finden sich unter Datenschutz.

§ 14 Schlussbestimmungen

(1) Sollten einzelne der Bestimmungen des Vertrages mit dem Kunden einschließlich dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen ganz oder teilweise unwirksam sein oder werden, bleiben die Bestimmungen im Übrigen unberührt.
(2) Die Beziehungen zwischen den Vertragsparteien regeln sich nach dem in der Bundesrepublik Deutschland geltenden Recht unter Ausschluss des UN- Kaufrechts (United Nations Convention on Contracts for the International Sale of Goods, CISG). Gegenüber einem Verbraucher gilt diese Rechtswahl nur insoweit, als dadurch keine zwingenden gesetzlichen Bestimmungen des Staates, in dem er seinen Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthalt hat, eingeschränkt werden.
(3) Ist der Kunde Kaufmann, juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen, ist ausschließlicher Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus diesem Vertrag der Sitz des Verkäufers. Dasselbe gilt, wenn der Kunde keinen allgemeinen Gerichtsstand in Deutschland hat oder Wohnsitz oder gewöhnlicher Aufenthalt im Zeitpunkt der Klageerhebung nicht bekannt sind.
(4) Die Vertragssprache ist deutsch.

Information zur Online-Streitbeilegung gemäß Art 14 Abs. 1 ODR-Verordnung und §§ 36 f. VSBG:

Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit, die Sie unter http://ec.europa.eu/consumers/odr/ finden. Zur Teilnahme an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle sind wir nicht verpflichtet und nicht bereit.

Stand: 20. September 2019